Tutorial: LCD-TV mit Testbildern optimal einstellen

Die Werkseinstellung der LCD-TV Geräte sind in den meisten Fällen nicht optimal für das uneingeschränkte Fernsehvergnügen zu Hause eingestellt. Denn die Hersteller stellen Farben und Kontrast-Werte meist auf Maximum, um sich im Elektro-Discounter aus der Masse hervorzuheben. Dies sieht meist bei greller Ladenbeleuchtung noch ganz gut aus, doch zu Hause im Wohnzimmer kommt meist die Ernüchterung.

Wie man mittels Testbildern die Werkseinstellungen so optimiert, das dem Fernseherlebnis im privaten Heimkino nichts mehr im Wege steht, das möchte ich heute näher erläutern.

Bereits vor 2 Jahren habe ich im Beitrag „LCD Fernseher richtig einstellen“ bereits die wichtigsten Faktoren zum Einstellen eines LCD-TV Gerätes erläutert, im Beitrag aus dem Jahre 2011 hatte ich die Einstellung über ein digitales Eingangssignal erläutert.

Heute soll es um die Einstellung mit professionellen Testbildern gehen, mit folgenden Parametern eingestellt und so das Optimum aus dem LCD-TV herausgeholt wird.

=>  Bildformat

Die meisten LCD-TV Geräte besitzen ein Bildschirm der dem Bildformat 16:9 (also Breitbild) entspricht, um die Testbilder vollständig und unverzerrt anzuzeigen, gehen wir in die Einstellung zu Bildformat am LCD-TV und stellen das Bildformat 16:9 ein.

Universal_HD_Testbild

Sollte der LCD-TV eine Overscan Funktion besitzen, würde ich diese ausschalten. Um die Einstellungen zu Bildformat zu überprüfen, reichen die kleinen Pfeile die sich im Universal Testbild an den Seiten sowie oben und unten befinden, diese sollten im Idealfall bis zur Bildschirmkante reichen, und der Kreis in der Mitte sollte unverzerrt, also wirklich kreisrund sein.

 => Schärfe

Oftmals bietet das Menü hierfür einen virtuellen Schieberegler an, der sich im ersten Drittel befinden sollte. Um die Schärfe mit dem Testbild zu kontrollieren, schiebt den Schieberegler soweit bis die Linien im Testbild Doppelkonturen oder andere Störungen anzeigen, wenn dieser Punkt erreicht ist, den Regler wieder zurück bis die Fehler wieder verschwinden.

doppelkonturen

  => Farbtemperaturen

Farbtemperaturen sind die bei den meisten LCD-TVs in den Voreinstellungen „Presets“ integriert, die jeder LCD-TV mitbringt. Diese tragen typischerweise Bezeichnungen wie „Kino“ oder „Dynamisch“ und fassen im Regelfall ein Bündel verschiedener Einstellungen zusammen.

Um aber noch besser Werte zu erhalten gehen wir im Menu zum Punkt Farbtemperatur oder auch Farbton (je nach Hersteller).

Gesichter_HD_Testbild_01

Der LCD-TV sollte die Gesichter im Testbild im Idealfall genau so wiedergeben wie hier zu sehen, neigt das Bild eher zum Blaustich ist die Farbtemperatur zu kalt, wirken die Gesichter eher rosig sollt die Farbtemperatur reduziert werden.

Generell gilt, dass eine warme Farbtemperatur unserem Sehempfinden am ehesten entspricht und die natürlichste Darstellung liefert, während eine kalte Farbtemperatur eher zu einem Blaustich neigt!

 

=> Farbe und Sättigung

Gesichter_HD_Testbild_02

 

Bei dieser Einstellung kommt es darauf an das die Sättigung des LCD-TV optimal eingestellt ist, im Idealfall sind wie im Testbild 24 verschiedene Sättigungsstufen ersichtlich, wenn die Farbsättigung zu hoch eingestellt ist werden weniger Sättigungsstufen wiedergegeben da mehrere Stufen zu einer breiten Stufe verschmelzen.

 => Kontrast

Wirkt das Fernsehbild zu weich gezeichnet, könnte dies auch an der sogenannten dynamischen Rauschunterdrückung  liegen, um dies zu unterbinden diese einfach deaktivieren.

Gesichter_HD_Testbild_03

Eine Einstellung für den dynamischen Kontrast, welche die Hintergrundbeleuchtung des Fernsehers in dunklen Szenen dimmt, ist in der Regel auch vorhanden. Diese arbeitet nicht immer optimal, was störende Helligkeit Wechsel nach sich ziehen kann hier gilt „Probieren geht über Studieren“, einfach den Regler für den Kontrast am LCD-TV solange bewegen bis die schwarzen und weißen Bereiche zu einer Einheit verschwimmen, wenn dieser Punkt erreicht den Regler wieder zurück bis möglichst viele Graustufen zwischen Schwarz und Weiß entstehen.

 => Helligkeit

Gesichter_HD_Testbild_02

Hier benutzen wir nochmal die Farbbalken, im Idealfall sehen wir von Links nach Rechts zwischen Weiß und Schwarz viele verschiedene Farbstufen. Ist das Bild zu hell wird der weiße Bereich größer ist das Bild zu dunkel nimmt der schwarze Bereich stark zu.

 => Download der Testbilder

An dieser Stelle möchte ich den Redakteuren der Computer Bild danken, die die beiden Testbilder mit einer schönen Anleitung auf ihrer Website bereitstellen.

Ich bin der Meinung, dass man für einen guten LCD TV sehr viel Geld investiert, dann sollte man sich auch die Zeit nehmen ihn optimal einzustellen, damit man auch wirklich Freude mit dem Gerät. Ich hoffe ich konnte hierbei etwas helfen.

Veröffentlicht von

Hallo ich bin Enrico Baier, im besten Alter, Energiegeladen und voller Spannung! Beruflich versuche ich mich als Elektroinstallateur. Privat bin ich Vater von 3 Kindern. Neben meiner Familie betreibe ich noch das Hobby der Digitalen Fotografie, und wenn dann immer noch Zeit bleibt, nehme ich hier im Blog alles in Kreuzfeuer was mir so begegnet.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Berlin-Video, LCD-TV, Mückenabwehr, Xperia Tablet Z und Neuland im Blogsheet Blog Blick | Bloggen

  2. Hallo,

    interessante und informative Beiträge hier, super. Habe längere Zeit als stiller Gast nur mitgelesen und mich jetzt mal angemeldet.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr bei Gelegenheit auch einmal auf meinem Blog zum Thema Textilreinigung vorbeischauen würdet.

    Alles Liebe

    Herbert

    Ketchupflecken

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg