Chaos an deutschen Zapfsäulen – E10 doch bloß ein böser Traum ???

Das Thema mit dem Bio-Sprit E10 geht ja nun schon seit Monaten durch die Medien. Trotzdem herrscht auch heute noch pure Ratlosigkeit an deutschen Zapfsäulen. Kunden wissen nicht was sie tanken können, oder wollen kein Risiko eingehen. Die Folge keine tankt den neuen Bio-Sprit E10 und die Vorräte an Super 95 oder Super plus 98 werden knapp…
Der neue Bio-Sprit E10 wird nun mehr und mehr an deutschen Tankstellen angeboten, und mit jeder Tankstelle die dazu kommt nimmt das Chaos an den Zapfsäulen zu. Kunden wissen bislang immer noch nicht ob ihr Fahrzeug zu den 10% der Fahrzeuge gehört, die E10 nicht vertragen oder ob sie es tanken könnten. Informationen zur Verträglichkeit von E10 gibt gibt’s es unter www.DAT.de.
Fehlende Aufklärung, nicht geschultes Personal an den Tankstellen.

Der neue Bio-Sprit E10 ist schon seit Mai 2009 im Gespräch, doch rechtlich sicher ist E10 erst seit Dezember 2010, doch hat die Bundesregierung bei der Einführung von E10 wie so oft, nicht an die Verbraucher gedacht, die sind kaum bzw. gar nicht aufgeklärt worden. Desweiteren ist das Personal an deutschen Tankstellen kaum eingewiesen, so ein Test von RTL an deutschen Tankstellen, die Tankwarte wissen meist nicht welches Fahrzeug verträgt, haben aber auch keine Informationen dazu. Was aber noch gefährlicher ist, wenn die Tankwarte E10 empfehlen, obwohl das betreffende Fahrzeug kein E10 tanken darf.

Ratlosigkeit, Unsicherheit – Kunden wollen kein Risiko eingehen!!!

Aber auch die Kunden die sich informiert haben und wissen ob das Fahrzeug E10 verträgt sind zögerlich. Ich bin der Meinung dass der Grund hierfür doch klar auf der Hand liegt.
Das Auto ist für die meisten Menschen eine der teuersten Anschaffungen im Leben, so ist es doch nur verständlich, dass die Menschen hier kein Risiko eingehen und lieber Super 98 oder noch teurere Premium-Produkte (Ultimat 100 oder Vpower) tanken.
Vom Umweltministerium wird diese Unsicherheit und Angst es könnte was kaputt gehen, als total unbegründet bewertet, schließlich sei E10 absolut sicher.
Aber schaut mal bitte ein paar Wochen zurück, da waren wir absolut sich das unsere Lebensmittel sicher sind, und dann 1000de Eier Dioxin belastet, und wenn das bei Lebensmitteln schon schief geht, was soll das erst bei Benzin werden.
Desweiteren möchte ich an der Stelle noch mal den Hinweis geben, das die DAT Fahrzeugtabelle oder Freigaben vom Hersteller nur für original belassene Fahrzeug gelten, ein Besuch bei ATU, Pitstop u.a. Werkstätten und es können andere Teile im Auto sein!

Tankstellen geht Superplus 98 aus!!!

Raffinerien können Superplus nur in geringen Mengen herstellen und die Lager von E10 füllen sich mehr und mehr den es wird nicht abgerufen. Der Grund:

Die Kunden nehmen den neuen Bio-Sprit E10 nicht an, die Folge:

Die Tankstellen laufen mit Super 95 und Superplus leer. So sagte eine Sprecherin des Mineralölwirtschaftsverbandes. Wir befinden uns an einem Kritischen Punkt, den die gesicherte Versorgung der Verbraucher mit Benzin sei in Gefahr, so heißt es weiter. Wenn sich nicht bald etwas ändert, die Kunden informiert bzw. aufgeklärt werden und den Bio-Sprit E10 annehmen, wird Superplus noch knapper und die Bio-Sprit der Bundesregierung steht auf dem Spiel. Noch sei die Versorgung mit Superplus gewährleistet, so hieß es bei Aral, aber in Zukunft können auch bei der größten deutschen Tankstellenkette Leerstände nicht ausgeschlossen werden. Bei der zweitgrößten Tankstellenkette Shell hart sich die Lage nach Engpässen wieder normalisiert.

Einführung auf dem Rücken der Verbraucher erzwungen!!!

Tankstellen- und Raffinieriebetreiber werben weiter für die neue Bio-Sorte an deutschen Tankstellen, doch im Hintergrund wird der Druck auf die Bundesregierung stärker. Sie hat die Einführung von E10 faktisch erzwungen um Autohersteller von größeren Einsparungen im Spritverbrauch zu entlasten. Die Bundesregierung will davon nichts hören und geht wie immer auf Distanz.

War E10 doch bloß ein böser Traum???

Gestern dann die Meldung die Meldung Raffinerien haben beschlossen keine weiteren Raffinerien auf E10 umzustellen, Tankstellen schieben die Umrüstung auf E10 auf. Diese Meldung stieß bei der Bundesregierung sehr negativ auf, denn sie will E10 durchsetzen. Bundeswirtschaftminister Brüderle will jetzt einen Benzingipfel einberufen. Ist der Spuk bald vorbei, ich bin der Meinung wenn die Kunden den neuen Bio-Sprit weiter boykottieren dann kann das passieren.
Denn Superplus kann nur zu 30% hergestellt werden, denn es bedarf da besonderer Zusatzstoffe.

Andere Beiträge zum Thema:

http://autonarr.over-blog.com/article-18448105-6.html von Basti
http://susi-blog.de/2011/02/22/e10-klimaschutz-oder-abzocke/ von Susi
http://www.tankwartblog.de/2011/02/14/e10-kommt-bald/ vom Tankwart
http://cyberbotschafter.wordpress.com/2011/02/24/benzinpreis-wahnsinn/ vom Cyperbotschafter
http://3www.at/blog/2011/02/18/biosprit-e10-schwachsinn-hat-jetzt-einen-namen/ von 3www

Veröffentlicht von

Hallo ich bin Enrico Baier, im besten Alter, Energiegeladen und voller Spannung! Beruflich versuche ich mich als Elektroinstallateur. Privat bin ich Vater von 3 Kindern. Neben meiner Familie betreibe ich noch das Hobby der Digitalen Fotografie, und wenn dann immer noch Zeit bleibt, nehme ich hier im Blog alles in Kreuzfeuer was mir so begegnet.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Schöner Artikel! Was noch gesagt werden muss ist das Aral sogar E10 als E5 verkauft hat! Ausserdem muss man noch wissen das in Indonesien der Regenwald abgeholz wird damit wir hier den Biosprit bekommen. Hallo Regenwald das ist der wo viele Tiere leben und Pflanzen wachsen die es sonst nirgens mehr gibt!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg