Blogger Kochduell – „Chop Suey“ als Hauptgericht

Vor einigen Tagen bin ich bei Melliausosna auf eine interessante Blog Aktion gestoßen, im Detail geht darum das bei Melliausosna im Blog verschiedene Zutaten vorgegeben werden, diese sich dann die Teilnehmer besorgen müssen, um dann ohne Zugabe weiterer Zutaten möglichst schöne leckere Rezepte zu kreieren. Da die Zutaten für den Februar mir als Fan der chinesischen Küche doch in die Hände spielten, habe ich mich schnell entschlossen hier mal mit zu machen.

Für den Februar haben die Blogger bei Melliausosna folgende Zutaten ausgewählt aus diesen es nun gilt, leckere Gerichte zu zaubern. Die regeln mal ganz kompakt, wenn nur die Hauptspreise gemacht wird dann min. 6 Zutaten aus dieser Liste, wenn nur die Nachspeise gemacht wird dann min. 4 Zutaten und wenn alles gemacht wird dann min. 8 Zutaten aus beiden Listen.

Außer den üblichen Küchenhilfen (Gewürze,EL,Mehl,Milch,usw.) dürfen keine weiteren Zutaten genutzt werden. Die Regeln im Detail gibt es dann nochmal bei melliausosna zu lesen.

Für die Hauptspeise habe ich folgende Zutaten ausgewählt:

  • 500g – Hähnchenbrust
  • 3 – rote Paprika
  • 250g – Dose Kidney Bohnen
  • 250g – Champignons
  • 500g – Spaghetti
  • etwas geriebenen Gouda
  • (Gewürze, Soja-öl, Sonnenblumenöl, etwas Petersilie)

Für die Nachspeise sind folgende Zutaten in unsere Töpfe gewandert:

  • 2EL – Gries
  • 1Glas – Sauer-Kirschen
  • etwas Raspelschokolade
  • etwas Sahne
  • (500ml Milch, 4EL – Zucker)

Zur Zubereitung der Hauptspeise, bei uns gab es heute „Chop Suey“ zu deutsch gebratene Hähnchenbrust mit Gemüse dazu Spaghetti.

Angefangen mit den Spaghetti, diese habe ich wie gewohnt gekocht. Danach das Hähnchenbrust-filet in Streifen geschnitten, mit Cayenne, Pfeffer, Paprika, Salz gewürzt und in der Pfanne angebraten. Während das Hähnchen in der Pfanne brutzelte, habe ich das Gemüse vorbereitet. Heißt Paprika waschen und in Streifen schneiden, Kidney-Bohnen und Champignons abtropfen, dann das Gemüse kurz (nur kurz) mit dem Fleisch andünsten, dann mit Weißwein und Soja-öl ablöschen. Nun noch mit geringer Hitze ca. 10 min köcheln lassen.

Fertig zum anrichten!

Während das Chop Suey vor sich hin köchelte konnte ich mich der Nachspeise widmen, hier gab es Schoko-Sahne-Grießbrei mit heißen Kirschen.

Für den Grießbrei habe ich Milch in einen Topf erhitzt. 2 EL Zucker und 4 EL Weichweizengrieß unter Rühren mit dem Schneebesen dazu gegeben (da es sonst anbrennt). Als die Milch zu kochen begann, habe ich den Topf von der Platte genommen (sonst läuft es schnell über). Dann die Temperatur auf milde Hitze gestellt und die Milch 5 Minuten leicht köcheln lassen. Im Laufe dieser 5 Minuten wird aus der Milch Grießbrei.

Zeitgleich die Kirschen warm machen und die Sahne schlagen, dann alles schön anrichten fertig die Nachspeise.

Wer es nach kochen möchte, oder wen es interessiert ich habe für alles keine 45min gebraucht. So nun möchte ich zum Ende kommen, vielen andere schöne Rezepte gibt es dann bei den anderen Teilnehmern zu sehen, die Links dazu hat Melliausosna zusammen gestellt.

Veröffentlicht von

Hallo ich bin Enrico Baier, im besten Alter, Energiegeladen und voller Spannung! Beruflich versuche ich mich als Elektroinstallateur. Privat bin ich Vater von 3 Kindern. Neben meiner Familie betreibe ich noch das Hobby der Digitalen Fotografie, und wenn dann immer noch Zeit bleibt, nehme ich hier im Blog alles in Kreuzfeuer was mir so begegnet.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Schön das du mitgemacht hast!

    Dein Hauptgericht ist ja ganz anders wie meines und ist sicher lecker, aber unser Nachtisch ähnelt sich.Was ja auch irgendwie klar war.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg