Sonntags – (Schnapp) – Schuss *45

Vergangene Woche schon angekündigt, möchte ich heute eine Aufnahme zeigen, die ich vor zwei Wochen am Sonntag morgen gemacht habe. Als ich morgens gegen sieben aufstand schien die Sonne und es lag im Tal des Erzgebirgs-Vorlandes ein dichter Nebelschleier.

Das sah so faszinierend aus, das ich gleich ein paar Aufnahmen machte, die Schwierigkeit lag in dem extremen Gegenlicht. Das die kleinst mögliche Blende, in Kombination mit der maximalen Belichtungszeit sofort ausgereizt war. Es blieb mir also nicht anderes übrig als das Bild über zu belichten.

Am PC konnte ich die Belichtung zwar noch um eine Blenden-Stufe reduzieren, dennoch ist der Himmel aufgrund des enormen Lichts ohne Schattierung und Konturen. Aber das ist das warum es hier geht, um Schnappschüsse zum Sonntag. Die sind nicht immer perfekt, weil die Zeit der Vorbereitung einfach fehlt, dennoch entstehen so Aufnahmen die sonst nicht entstehen würden.

Weitere Sonntagsschnappschüsse gibt es im Blog von Sandra zu sehen, Interessant wird auch die Verlosung für den Schnappschuss der Woche 44.

Veröffentlicht von

Hallo ich bin Enrico Baier, im besten Alter, Energiegeladen und voller Spannung! Beruflich versuche ich mich als Elektroinstallateur. Privat bin ich Vater von 3 Kindern. Neben meiner Familie betreibe ich noch das Hobby der Digitalen Fotografie, und wenn dann immer noch Zeit bleibt, nehme ich hier im Blog alles in Kreuzfeuer was mir so begegnet.

17 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Lieber Enrico,
    gerade die verschiedenen Lichtfarben und die weichen Übergänge finde ich besonders gelungen. Für mich ein sehr gutes Panoramafoto!
    Schönen Restsonntag noch und liebe Grüße
    moni

    • Hallo Moni,

      selbstkritisch gesehen, muss ich sagen als Schnappschuss ohne RAW aufgenommen Okay. Als Panorama-Aufnahme eher misslungen überbelichtet zu viel Rauschen und ganz schlimm kein RAW abgespeichert. Und im JPEG Format fehlen dann die entsprechenden Bildinfos um noch was raus zu holen.

      Aber freut mich wenn es dir gefällt, schönen Sonntag

    • RAW = Rohdatenformat (Englisch RAW = ROH)

      Damit ist gemeint, das die Kamera die Bilder bei schreiben auf das Speichermedium nicht komprimiert, also alle Daten in vollem Umfang auf die SD-Karte schreibt. In Fachjargon wird RAW auch als Digitales Negativ bezeichnet, in diesem Zusammenhang wäre ein Programm wie Photoshop oder Gimp die Dunkelkammer wo man die Bilder entwickelt (nach bearbeitet).

      RAW ist ein Speicherformat welches nur DSLR’s (Spiegelreflexkameras) oder Brigde-Kameras wie die Lumix DMC – FZ 150 beherrschen.

  2. Ich finds ziemlich perfekt und wäre froh, wenn ich ein solches Naturschauspiel vor die Linse bekommen hätte. Sei doch nicht immer so super kritisch mit Dir 🙂

    Liebe Grüße und schönen Restsonntag

    • Ja das weiß, aber der Enno möchte immer perfekt sein und versucht sich immer zu rechtfertigen wenn er weiß das es nicht perfekt ist.

  3. Ich habe ja von diesen ganzen Foto Einstellungen keine Ahnung aber finde Dein BIld trotzden richtig Klasse!!

  4. Mir gefällt das! Auch wenn Du meinst, es ist überbelichtet – hättest Du nix gesagt, wär mir das nie aufgefallen.
    LG, Sabo

  5. Super gut gelungen dein morgendlicher Schnappi. Schon wahnsinn, was die Technik alles bietet. Ich bin da nicht ganz so versiert in den Dingen, leider. Bei solchen Bildern bereue ich das immer.

    LG Romy

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg