Hilfe! die Kleinen wachsen schneller als mir lieb ist

Nein grundsätzlich freuen wir uns sicherlich, wenn unsere Kids sich prächtig entwickeln. Dennoch wachsen bzw. entwickeln sich die Kinder manchmal scheinbar im Zeitraffer Modus, heute ein Spielzeug gekauft und dabei gedacht, das ist das Richtige, ist morgen schon wieder nicht mehr interessant.

Ob wir nun einen Goldesel beherbergen oder ob wir auf andere Methoden angewiesen sind, um den Entwicklungsschüben der Kids entgegen zu treten erfahrt ihr hier im Beitrag.

Vor kurzem las ich in einem Beitrag von Bianca, das es uns nicht allein so geht. Denn als ich ihren Beitrag „Wenn die kleinen wachsen“ so las, merkte ich zunehmend das sie mir aus der Seele schrieb und wir in unserer Methodik mit dem Umgang der Entwicklungschübe der Kinder sehr ähnlich agieren.

Denn wie auch Bianca schrieb, können wir nicht auf einen Goldesel im Keller zurückgreifen, um die Kinder stetig mit neuen Spielsachen oder Kleidung auszustatten. Dennoch denke ich, auch meine Kinder würden mir zustimmen, wenn ich sage: „Sie müssen nicht klagen“, denn irgendwie machen es Mama und Papa immer möglich, das die Kinder vernünftig angezogen sind und auch bei den Spielsachen, sind unsere Kinder im Vergleich mit anderen Kindern in KITA und Familie gut ausgestattet.

Aber welche Tricks, werden von uns angewandt um dennoch, den einen oder anderen Euro zu sparen. Ich habe im Laufe der letzten vier Jahre (seit der Geburt meiner Großen), einige Methoden entwickelt um den Kindern ihre Wünsche zu erfüllen, dabei aber immer noch den einen oder anderen Euro für Ausflüge oder andere Aktivitäten zurückzulegen.

 => Kleidung teilen

Nein wir laden nicht etwa die Kleidungsstücke unserer Kids bei Facebook hoch. Damit meine ich, das wir eine Praxis die meine Eltern seinerzeits auch praktizierten innerhalb der Familie teilen, so hat mein Sohn heute eine Kurthose im Schrank, die ich als kleiner Bub bereits trug. Meine Mutter hat sie liebevoll mit Aufnähern, neuen Knöpfen und Verschlüssen aufgepeppt, so das es heute ein echte Designerstück ist.

Weiterhin ziehen die Drillinge meines Schwagers heute Kleidung an, welche bis vor ein paar Monaten noch mein Große trug, im gleichen Zug hat der Kleine heute Sachen vom Großen Alexander, usw.

 => Spielzeug bei uns meist NEU, aber mit Vorausblick

Spielzeuge ein eben genauso heikles Thema wie die Kleidung, denn gerade durch Medien wie Fernsehen oder KITA ändern sich die Interessen der Kinder manchmal täglich. Da ich von gebrauchten Spielsachen aber nicht viel halte, versuchen wir dem anders entgegen zu wirken.

Wieder ein Punkt, Bianca in dem wir uns ähneln. Denn auch wir stöbern des öfteren im Internet oder auch im Einzelhandel, und dann kann es auch schon mal vorkommen, das ich Kleidung im Januar bewusst bereits für die nächste Wintersassion erstehe, einfach weil es ein Schnäppchen war.

Isa ist zunehmend auch oft im Internet unterwegs und stöbert so auf Seiten, wo man mit Gutscheinen für Spielsachen Schnäppchen schlagen kann. Auch eine Möglichkeit, den einen oder anderen Euro zurückzuhalten.

 => Re-Commerce sinnvoll einsetzen

Gebrauchte Spielsachen mag ich nicht besonders, auch bei der Kleidung greifen wir nur auf Familien interne Gaben zurück. Dennoch können auch Seiten, die sich mit Re-Commerce (also der Handel mit gebrauchten Büchern, CDs, DVDs, usw.) helfen, denn seit einem kurzen Test von Rebuy vor einigen Monaten, kann ich es auch empfehlen Kinderbücher oder Kindermusik gebraucht zu kaufen, und der Test zeigte mir das hier nicht immer klassische Auktionsbörsen erhalten müssen.

 => Wohin mit Dingen die nicht mehr benötigt werden

Ja nun habe ich euch eine Reihe an Möglichkeiten erzählt wie wir Geld sparen beim beschaffen von Spielsachen, Kleidung oder sonstigen nützlichen Zubehör der Kinder. aber was passiert eigentlich mit denen Dingen die nicht mehr benötigt werden. Ja der Große Teil wandert direkt ins Lager, also in unseren Keller der sich zunehmend füllt und füllt.

Aber hin und wieder versuche auch ich, Dinge die wir nicht mehr benötigen, die aber noch in einwandfreien Zustand sind unters Volk zu bringen. Nun stellen wir uns nicht wie zunehmend mehr im Fernsehen zu beobachten stundenlang auf den Flohmarkt, Nein ich verkaufe hin und wieder bei Auktionsbörsen wie ebay, oder auch sehr gerne bei ebay Kleinanzeigen, wie aktuell zu sehen unseren kaum genutzten HOCO Bumprider, ein Kinderwagen Trittbrett was wir kaum nutzten.

Neues Bild

Sollte jemand Interesse haben, kann er mich auch direkt über das oben stehende Kontaktformular oder per Kommentar melden. 

Ihr seht also mit etwas Einfallsreichtum, kann man seinen Kindern so einige Wünsche erfüllen, und dabei den eigenen Geldbeutel doch noch etwas schonen. Was uns natürlich interessiert, wie handhabt ihr das mit dem Wachsen der Kleinen?

Veröffentlicht von

Hallo ich bin Enrico Baier, im besten Alter, Energiegeladen und voller Spannung! Beruflich versuche ich mich als Elektroinstallateur. Privat bin ich Vater von 3 Kindern. Neben meiner Familie betreibe ich noch das Hobby der Digitalen Fotografie, und wenn dann immer noch Zeit bleibt, nehme ich hier im Blog alles in Kreuzfeuer was mir so begegnet.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Oh ja, komplett und ohne zögern *unterschreib*…schön, dass wir da gleicher Meinung sind … bis auf Spielzeug, da hab ich mit gebrauchtem jetzt keine Probleme, so über Freunde und Bekannte, wo man weiß, wo es herkommt.
    Ansonsten echt klasse dein Beitrag … bin begeistert und schäm mich ja fast für meinen 😉

    LG Bibi

  2. Nun ich glaube nicht, dass kinder immer das neueste an kleidung haben müssen. das macht die industrie den eltern immer nur vor, dass die das entsprechende geld ausgeben.

  3. Re-Commerce sind doch solche Dienste von den Anbietern wie Momox, Rebuy aus dem Fernsehen?

    Ich habe in meinem Umfeld Ehepaare, die Kinder-Kleider im Umfeld oder unter der Familie untereinader austauschen. Ein Kind muss nicht aufgetackelt sein oder für eine Woche, mehr tragen die manchmal die Oberteile nicht, brauche ich nicht dann für ein Oberteil 25 Eure ausgeben. Die Kinderklamotten sind auch verdammt teuer wie ich finde…

    Guter Beitrag,

    LG

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg