Eure Meinung bitte – Sind Blogger unwichtig?

Heute bin ich bei meinen Streifzügen durchs Netz genau auf diese Frage gestoßen. Ich habe zwei hervorragende Beiträge gelesen, wo Dinge angesprochen wurden, die mir und wohl jeden Blogger aus der Seele sprechen.

– Sind Blogger unwichtig? –

– Was macht sie aus? –

– Und was wäre das Internet ohne sie? –

Im folgenden Beitrag möchte ich mich genau diesen Fragen widmen.

Im Blog von Robert Basic bin ich auf den Beitrag …

Blogger sind so unwichtig !

… gestoßen, er spricht hier über die Rolle eines Bloggers im Netz, über die Wichtigkeit eines Bloggers und was einen jenen ausmacht. Diesen Beitrag fand ich so interessant, das ich ihn zum Ansporn nehmen möchte, hier auch mal meinen Standpunkt zum Thema Preis zugeben.

Bevor wir uns tief in die Materie stürzen, möchte ich eine Frage klären, damit keine Missverständnisse aufkommen.

„Alle Menschen sind wichtig! Also auch wir Blogger!“

 => Ist ein Blogger nun wichtig oder nicht?

Die Antwort auf diese Frage, kann ich generell nicht beantworten. Denn diese Frage muss sich jeder Blogger selbst stellen und beantworten.

Dennoch stimme ich hier Mike zu, der in seinem Blog kürzlich schrieb …

Daß sich aber viele wirklich als sehr wichtig betrachten ist leider eine Tatsache, die man nicht einfach so unter den Teppich kehren kann. Wenn nun jemand den 1.000 Blog über den angefressenen Apfel oder den 100.000 über SEO aufmacht muß ich ehrlich sein, daß die- oder derjenige wirklich nicht wichtig ist. Diese Themen sind inzwischen dermaßen ausgelutscht, daß sie mir langsam zum Hals heraushängen!

Quelle: www.mikespeier.cwsurf.de

… Genau diese kleinen oder mittelgroßen Blogs, die sich mit dem alltäglichen Leben und vor allem mit der ehrlichen unverfälschten Meinung über unser Leben auseinander setzen, und hierbei ohne Rücksicht auf jegliche Risiken die eigene Meinung veröffentlichen.

Den Abschnitt aus Mike`s Beitrag oben, habe ich genau aus diesem Grund hier mal zittiert, denn wie ich finde spiegelt diese Formulierung genau das wieder. Eine ehrliche Meinung die in keine Weise zensiert wurde, und somit genau das wieder spiegelt was wohl einigen Blogger auf der Seele brennt. Doch wer hat den Mut das in der Art auszusprechen?

 => Was macht einen Guten Blogger aus?

Was uns dann schon zur zweiten Frage bringt. Ein Guten / Wichtiger Blogger spiegelt wie oben schon erwähnt die eigene Meinung wieder, und er muss sich beim Schreiben nur mit sich und dem eigenen Gewissen auseinander setzen.

Anders ist das bei Reporten, Journalisten oder Pressesprechern diese müssen sich beim Verfassen von Meldungen immer noch an die Regeln und Vorgaben des Verlegers halten. Hier kommt das Stichwort ZENSUR ins Spiel, eine Prozedur die heutzutage wohl bei jedem Verlag oder jedem Nachrichtensender Gang und Gäbe ist.

Hier fließen Gelder von denen der kleine Bürger / Blogger im allgemeinen nur träumen kann, um die Wahrheit so zu manipulieren, das sie für die allgemeine Bevölkerung gut klingt, aber eben nicht mehr der Wahrheit entspricht.

Das macht also einen wichtigen Blogger aus, die eigene Meinung öffentlich, gut recherchiert und ganz wichtig unverfälscht und unzensiert.

  => Was wäre das Internet ohne uns Blogger?

In erster Linie finde ich wäre es wesentlich kleiner!

Weiterhin würde aus meiner Sicht an gut recherchierten sehr informativen Beiträgen aus dem alltäglichen Leben mangeln. Denn nicht das die Meldungen von Reportern und Journalisten größerer Verlage an unzensierten Beiträgen mangelt, so sind diese meist auch noch schlecht recherchiert.

Liest man beispielsweise eine Meldung im einem größeren Online-Magazin und findet darunter den Vermerk „Quelle dpa“, dann braucht man in ähnlichen Magazinen nicht nach informativeren Meldungen suchen, denn diese werden sich stark ähneln bis hin zu identisch sein.

Wieder ein Grund warum für mich die Informationen aus einem Blog immer einen Mehrwert gegenüber eines Online-Magazin`s haben.

  => Mein Fazit!

In erster Linie habe ich vor 3 Jahren mit dem Bloggen begonnen, um meine Familie und meine Freunde besser an unserem Leben teilhaben zu lassen, denn ich halte nicht besonders viel von Netzwerken wie Facebook & Co.

Im Laufe der Jahre, ist der Blog bis heute mehr und mehr an Themengebieten gewachsen, so das ich heute auch versuche anderen Menschen das alltägliche leben zu erleichtern, indem ich sie an meinen Erfahrungen teilhaben lasse.

Weiterhin bringe ich hier im Blog all mein Erfahrung und all mein Fachwissen rund um das Bloggen ein, um anderen Bloggern zu helfen. Und da gerade hier eine Hand die andere wäscht lerne ich auch genau aus solchen Beiträgen gleichgesinnter Blogger, denn auch ich habe die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen.

Zusammengefasst …

Blogger sind nicht wichtig, sie sind unentbehrlich !!!

Da mich speziell zu diesem Thema eure Meinung besonders interessiert, habe ich lange überlegt, ob es hier angebracht wäre eine Blog-Parade zu starten. Von diesem Gedanken bin ich abgekommen, da ich keinen dazu zwingen möchte über diese Theamtik zu schreiben.

Dennoch würde ich mich über eure Meinung freuen, und wenn dennoch genug Blogger den Mut haben, ihre ehrlich Meinung unzensiert und unverfälscht nieder zu schreiben würde ich später eine kleine Zusammenfassung dieser Meinung verfassen.

Wer also den Mut besitzt kann seine Meinung gerne als Kommentar da lassen, gerne könnt ihr eure Meinungen auch in eigenen Blog veröffentlichen.

 

Veröffentlicht von

Hallo ich bin Enrico Baier, im besten Alter, Energiegeladen und voller Spannung! Beruflich versuche ich mich als Elektroinstallateur. Privat bin ich Vater von 3 Kindern. Neben meiner Familie betreibe ich noch das Hobby der Digitalen Fotografie, und wenn dann immer noch Zeit bleibt, nehme ich hier im Blog alles in Kreuzfeuer was mir so begegnet.

11 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Enrico,

    ein sehr guter Beitrag zum Thema Blogger. Es ist immer gut, daß Blogger ihre ehrliche Meinung sagen.

    Danke auch für den Link zu meinem Artikel, so etwas gefällt mir! 😉

    Grüße aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg

    Mike, TmoWizard

      • „Die ehrliche unverfälschte Meinung, dass ist das was uns Blogger ausmacht.“

        Leider nicht immer, es gibt inzwischen genügend gekaufte Blogger! Bei mir wird das allerdings nicht der Fall sein, die können sich das gar nicht leisten! 😉

        Grüße aus TmoWizard’s Castle

        Mike, TmoWizard

        • Ja da gebe ich dir Recht, kommerziell gesehen wird heute von manchen Leuten alles für die richtige Anzahl an Scheinen gemacht.

          Das dieser Trend auch vor Bloggern nicht halt macht, ist denke ich nicht ausgewöhnlich.

  2. Für mich persönlich sind Blogger sehr wichtig, zum einen wenn sie mich amüsieren und/oder unterhalten. Der zweite noch wichtiger Faktor ist, sie belehren mich im positiven Sinn. Es mir schon sehr oft passiert, das ich eine Problemlösung mit einer Googleeingabe begann und die Lösung in einem Blog gefunden habe. Und genau das macht es aus, der eine weiß und kann dies, der andere das. Es gibt vermutlich kein Problem, das man ganz alleine auf der Welt hat, und wenn jemand anders die Problemlösung beschreibt, eine Nebenwirkung bestätigt, ein Kochrezept habe, was ich suche usw. ist es doch eine der tollsten Arten sich virtuell auszutauschen.

    Liebe Grüße

  3. @ Mike

    Das Zitat ist schon ganz schön alt von dir! Ich erinnere mich aber gut denn der „angefressene Apfel“ hatte sich in meinen Kopf manifestiert und wurde ins Vokabular aufgenommen. Hatte ich vorher so noch nie gehört!

    @ Enrico

    Geiler Artikel! Ich hatte früher immer speziell immer die Blogsuche genutzt um bestimmte Sachen zu suchen. BLoggen bedeutet für mich andere zu informieren was immer mir über den Weg läuft. Voraussetzung ich will drüber schreiben.

  4. Pingback: Coole Blogbeiträge Woche 36

  5. Das Schöne bei Blogs ist ja, daß man nicht unbedingt die Meinung der Blogger teilen muss, um den Blog regelmäßig zu lesen. Dank der Kommentare kann man ziemlich gut miteinander kommunizieren und das eine oder andere Gegenargument anbringen.
    Leider werden die Kommentare in Blogs aber immer weniger und alles verlagert sich mehr zu Facebook (Und bei vielen Bloggern die netzwerken wollen jetzt zu G+).
    Gruß, Max

    • Max da gebe ich dir recht, die Diskussion unter Bloggern verlagert sich mehr und mehr zu sozialen Netzwerken. Mir selbst missfällt das auch weil ich die Diskussion unter Bloggern schätze und das ist in Sozialen Netzwerke eher nicht gegeben.

  6. Zumal ja die sozialen Netzwerke eher einem lauten Basar ähneln, als einem gemütlichen Plaudern im Cafe. So wie es in Blogs eben ab und an mal ist. Oder vielleicht eher war. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg