Likoli – ein Kater hat ein T-Shirt für dich

Vor einigen Tagen staunte ich nicht schlecht, als ich mein Postfach aufräumte. Als ich eine Mail darin fand, die folgendermaßen begann „Likoli, Kater Likoli ist mein Name!“ hielt ich es erst für eine Spam-Mail, die sich an meinem Filter vorbei mogelte. Doch irgendwie zögerte ich mit der DELETE-Taste und las die Mail, das Ergebnis, meine bessere Hälfte hat ein neues T-Shirt und ich bin um eine Erfahrung reicher.

Ich will mal ganz vorne anfangen, damit nachher niemand denkt, der Baier ist in seiner vierwöchigen Abstinenz völlig durchgedreht, hier ein Auszug aus der Mail …

Hallo Enrico !

Likoli, Kater Likoli ist mein Name!

Falls ich der erste Kater bin der dir eine Email schreibt, sei nicht überrascht, auch wir Katzen müssen mit der Zeit gehen. Ich habe sogar einen online Shop! Neu eröffnet, klein und voll bunter T-Shirts, mit dem Anspruch sich zwischen lustigen und stylischen Designs zu bewegen. Manchmal auch philosophisch, so sind wir Katzen halt!

Nachdem ich Mail gelesen hatte, war ich immer noch ein bisschen hin und her gerissen, ob ich dieser Beachtung schenken sollte, oder eben nicht. Aber irgendwie hatte ich keine besonderen Ambitionen mehr mich anderen Dingen zu widmen und folgte so dem Link, den ich in der Mail fand.

Und es sollte sich dann auch zeigen, das ich diese Entscheidung nicht bereuen würde, denn hinter dem Link verborg sich in der Tat ein kleine Online-Shop mit unzähligen stylischen T-Shirts.

Der Shop selbst machte auch mich einen sehr aufgeräumten, und liebevoll animierten Eindruck, ganz und gar nicht so skurril, wie die Mail die dem Ganzen voranging. Die Shirts sind nicht einfach nur abfotografiert, nein es gibt zu wirklich jedem Shirt eine Animation, die das Shirt in der Praxis zeigt, was die Entscheidung natürlich maßgeblich prägen kann, und wie ich finde, es den Shop auch aus der Maße an Online-Shops hervorstechen lässt.

Als ich mich also im Shop umsah und auch bereits das eine oder andere Shirt in die engere Auswahl zog, kam dann Isabella hinzu und fragte mich, ob ich mich neu einkleiden wolle, und während ich ihr die Story um den digitalen Kater erzählte, war bei ihr auch schon die Wahl gefallen und so bestellt ich dann erst einmal ein T-Shirt für meine Freundin.

Ihre Wahl, das Shirt mit dem Namen Smilin‘ Night ein Shirt, welches ich auch im Bezug auf den Beitrag hier im Blog sehr passend fand, denn es spiegelt die stylische und etwas andere Art von Shirts am besten wieder.

Das Shirt bestellt war zwei Tage später auch bereits im Briefkasten, und wurde sofort begutachtet. Viel gibt es ja zu einem Shirt nicht zu sagen, es passt, ist stylisch, steht ihr, usw., aber im Falle von Likoli muss ich noch hinzufügen, das es wohl eines der ersten T-Shirts eines Katers ist, welches den Weg nach Chemnitz fand.

Zumindest war das der Mail zu entnehmen die der Lieferung voraus gegangen war …

Er wird sehen, hunderte, ja eigentlich mittlerweile tausende Leute haben mit mir kommuniziert, ein T-Shirt gekauft oder geschenkt bekommen! Es gibt kaum Menschen in Chemnitz die das von sich behaupten können! und dass es Leute in Chemnitz gibt und die dort wohnen, also ich persönlich halte das als durch und durch plausibel! Weil, ungeachtet der Glaubensfrage, auf einer Welt die sich dreht, ist es wirklich wichtig wo einer steht? 

Zugegeben, ich bin immer noch etwas hin und her gerissen, was hinter dieser Fassade des Katers Likoli für ein Typ Mensch versteckt, vielleicht habe ich dafür zu wenig Sinn für Humor, vielleicht bin ich zu normal, ich weiß es ehrlich gesagt nicht.

Aber in jedem Fall bin ich froh mich auf dieses Experiment eingelassen zu haben, und somit einen Kater der seinen Ursprung auf einer Festplatte fand und nicht an das Märchen des gestiefelten Katers glaubte und so heute seine Milch mit dem Verkauf von einzigartigen T-Shirt verdient kennen gelernt zu haben.

Lieber Kater Likoli, dafür gibt es von mir einen Daumen.

So, mein lieber Enrico, falls bei dir noch irgend jemand Zweifel an der Geschichte anmeldet, empfehle demjenigen einfach meinen Namen zu googeln!

Diesem Weg brauchte ich nicht gehen, den die Bestätigung dieses Einzigartigen Online-Shop fand ich im Feedly, die liebe Sabo wurde ebenfalls Zeuge, dieses Katers und seiner Story.

Veröffentlicht von

Hallo ich bin Enrico Baier, im besten Alter, Energiegeladen und voller Spannung! Beruflich versuche ich mich als Elektroinstallateur. Privat bin ich Vater von 3 Kindern. Neben meiner Familie betreibe ich noch das Hobby der Digitalen Fotografie, und wenn dann immer noch Zeit bleibt, nehme ich hier im Blog alles in Kreuzfeuer was mir so begegnet.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für den guten Beitrag, hast echt alles Klasse beschrieben und das Shirt hab ich auch gleich bestellt 😉

    Grüße Vojta

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg