Praxis-Test: Der Bodenstaubsauger Philips FC9150/01 Preformer im Anwendertest

Nachdem unser Dirt Devil Model M3882 nach 2 Jahren seinen Dienst verweigerte oder nicht mehr zu unserer Zufriedenheit ausübte. Begannen wir uns nach einem Ersatzgerät um zuschauen, nachdem ich mir diverse Staubsauger Tests und Geräte im Internet angeschaut hatte. waren wir heute im Mediamarkt und wurden von Bodensauger der Marke Philips FC9150/01 Preformer überzeugt, warum das ist dem folgendem Anwendertest zu entnehmen.

Bevor ich mich dem Test des neuen Bodensauger Philips FC9150/01 widme, noch ein paar Zeilen zur Vorgeschichte. Staubsauger sind in den letzten Jahren einige über unseren Boden gerollt. Wenn ich die letzten 5 Jahre zurückblicke, waren es um genau zu sein 4 Stück, ein Bodensauger mit Beutel von dem ich die Marke gar nicht mehr nennen kann (auf jeden Fall kein Markengerät), ein Beuteloser Staubsauger von Superior, sowie zweimal Bodensauger aus dem Hause Dirt Devil (Modelbezeichnungen Centrino M3882 und Centec M 2828).

  => Warnung vor dem Kauf von Geräten aus dem Hause Dirt Devil

Zu den letzteren kann ich möglichen Kaufinteressenten nur abraten, die Qualität und Verarbeitung der Geräte hat in den letzten Jahren extrem nachgelassen, die Geräte werden in Massenproduktion hergestellt. Dies merkt man

A) an der Qualität, Verarbeitung und Haltbarkeit der Geräte und

B) daran das man diese Geräte heute überall BILLIG zu kaufen bekommt.

Neues Bild (9)

Das ich mit dieser Meinung nicht alleine dastehe, zeigen Meinungen verschiedener Kunden in diversen Online-Foren, sowie auch die bekannter Blogger, Daniel hat sich nachdem die Geräte aus dem Hause Dirt Devil nicht mehr überzeugten einen Bodensauger der Marke Bosch (Bosch BGS61430 Bodenstaubsauger Roxx’x) gekauft.

 => Warum ein Bodensauger mit Beutel

Was uns nun dazu bewegte um zu denken. Muss es unbedingt ein beutelloser Staubsauger sein? Hat dieser Vorteile? Oder ist es doch besser einen Bodensauger mit Beutel zu kaufen und dann in Beutel zu investieren?

Wer sich wie wir dieser Entscheidung stellt, dem seien diese 4 Kriterien ans Herz gelegt.

=> Budget, Anwendung, Allergie, Geräuschpegel <=

Budget und Anwendung

Staubsauger ohne Beutel sind / sollten in der Anschaffung preislich intensiver sein, als eben vergleichbare Beutellose Staubsauger (wenn das nicht der Fall ist, hat man einen Dirt Devil zu Hause der nach 3 Monaten nicht mehr so saugt wie am ersten Tag), ein kleines Beispiel unser Philips FC9150/01 hat mit seinen 109,00€ Anschaffungskosten, der ihm gleichgestellte Dyson DC29 kostet 243,00€. Nun muss man rechnen.

Wie oft sauge ich? Was kosten Ersatzbeutel?

Saugen tun wir in der Regel täglich, was bei einem einjährigen Krabbelkind, was alles in den Mund steckt auch ganz gewöhnlich ist, da unsere Wohnung besteht zu 70% aus glatten Flächen und zu 30% aus Teppich, kommt hier aber zunehmend auch der Akkubesen zum Einsatz, um die Energiekosten im Rahmen zu halten.Ersatzbeutel für den Bodensauger mit Beutel aus dem Hause Philips, der Beutel der hier von Philips empfohlen wird wäre der Swirl PH 86 Airspace für 9,99€, nach Recherche im Internet, habe ich den Rezensionen verschiedener Philips Kunden entnommen, das Ersatzbeutel nicht zwingend aus dem Hause Swirl sein müssen, die Ersatzbeutel (SP49) von Staubbeutel-Profi®, kosten 14,90€ für 20 Stück und sind den Original Swirl PH 86 Airspace absolut ebenwürdig.

(SP49) von Staubbeutel-Profi®

Allergie und Staubbelastung

Ich denke jedem sollte klar sein, das sich ein Beutelloser Staubsauger (selbst ein Dyson DC29 oder Bosch Roxx), bei noch so vorsichtiger Herangehensweise, nicht ohne die Entweichung von Staubpartikeln entleeren lässt. Aus diesem Grund sind für Allergiker Beutellose Staubsauger sicher keine Alternative. Bei uns im Haushalt sind sicher keine Allergiker, dennoch muss ich sagen, das ich den Dreck beim Entleeren und vor allem bei Reinigen der Filter schon satt habe.

Der Philips schiebt mit seinen 600 Watt Saugleistung an der Düse, allen Dreck in den Beutel und der geht ohne Zwischenstopp in die Tonne, kein Dreck, kein Staub, keine Reinigung versüffter Behälter mehr.

Geräuschbelastung

Was soll ich sagen, für mich nicht unbedingt, das Wichgtigste Kriterium, aber an die Laufruhe des Philips FC9150 kann man sich sicher gewöhnen, selbst bei voller Leistung kann man sich noch ohne die Stimme zu erheben, normal unterhalten, dieser Punkt geht an den Philips den selbst der neue Dyson DC39 ist wesentlich lauter.

 => Der Philips FC9150/01 Preformer im Test

(Bilder habe ich diesmal keine gemacht, denn den Bildern hier Video gibt es nicht hinzuzufügen)

 

Der Philips FC9150/01 ist ein stylischer Bodensauger. Beste Verarbeitung, Langjährige Erfahrung und Gute Kundenrezensionen sprechen für den Sauger aus dem Hause Philips. So wurde der erste Bodensauger dieser Serie, der FV91500 bereits im Jahr 2006 von Stiftung Warentest mit „Sehr Gut“ ausgezeichnet. Somit stecken im neusten Modell dem FC9150/01 jede Menge Erfahrung und kaum Mängel.

Lieferumfang / Dimensionen

Das der Filtersauger von Philips nicht gerade ein Leichtgewicht ist, hatte ich bereits in den Rezensionen gelesen. Beseitigt man die Styropor-Teile der Verpackung, fördert man einen 47cm langen, 28cm breiten und 32cm hohen Staubsauger mit einem Leergewicht von 6,3Kg zu Tage.

Der Lieferumfang umfasst neben dem Staubsauger ein 2-teiliges Teleskoprohr (mit Metallic-Lackierung) sowie eine Tri-Active-Düse mit einzigartiger 3-in-1-Funktion. Als weiteres Zubehör sind eine Polsterdüse, eine Fugendüse sowie und ein Möbelpinsel enthalten.

Bauform und Handling

Der Philips FC 9150/01 ist ein Stylischer Bodensauger, dem man noch ansieht, das es ein Staubsauger ist. Er ist Konventionell gehalten, man merkt hier haben die Ingenieure, Wert auf Leistung und Handling gelegt und weniger am Design gebastelt.

Seine kompakte Bauform, die Großen mit leicht laufenden Gummi überzogenen Räder und die 360° Schlaucheinführung am Geräte, zeigen einmal mehr wie durchdacht dieses Gerät ist. Er ist leicht zu händeln, rollt über alle Oberflächen mit geringsten Widerstand und nahezu ohne Geräusche.

Das von Kunden in Rezensionen oft bemängelte Tragekonzept, kann ich nicht in Frage stellen. Der Sauger lässt sich eben aufgrund der kompakten Form gut transportieren und auch platzsparend verstauen.

Leistung und Reinigung

Prinzipiell bietet unsere Wohnung, denke ich nicht gerade Härtetest Bedingungen für Staubsauger, wie haben ca. 70% glatte und 30% Teppich Flächen, dennoch hatte ich zuletzt mit unseren Dirt Devil ernste Probleme den Teppich im Wohnzimmer komplett von Staub und Schmutz zu befreien.

Das der Philips FC9150/01 Preformer in vielen Testportalen Bestnoten für seine Leistung erhalten hat, kann ich nur bestätigen, die Leistung ist grandios. Wenn ich einem Gespräch mit Philips Vertreter Frank Mustermann Glauben schenken darf, dann holt der Philips FC9150/01 Preformer aus der Energieleistung von 2000W eine Saugleistung an der Düse von sagenhaften 600W und schlägt damit nicht nur die eigene Herstellervorgabe, diese liegt nämlich bei 425W, sondern auch die von Premiumsaugern wie Dyson oder Bosch.

Weiterhin wird die enorme Leistung mit einer wohl sehr durchdachten Tri-Active-Düse abgerundet, mit ihr ist auch Schluss mit dem Grau`s vor unzugänglichen Stellen, die spezielle V-Form der Bürste und die seitlichen Bürsten holen, Staubpartikel aus jeder noch so versteckten Ecke.

Leistung ist bei einem Staubsauger, aber nicht alles, damit der Staub auch im Sauger bleibt, sorgt ein Anti-Allergiesystem mit Ultra Clean Air HEPA Air System samt abwaschbarem HEPA-13-Filter, dafür das der Staub nicht wieder aus dem Sauger entweichen kann.

Der Begriff ist die Abkürzung für „High Efficiency Particulate Air Filter“ und bedeutet „Filter mit hoher Wirksamkeit gegen Teilchen“. 

Zur Reinigung habe ich oben bereits erwähnt, das man die von Philips empfohlenen Swirl PH 86 S-BAG Filter auch ersetzen kann, durch die 425W Saugleistung an der Düse, sollten auch keine Bedenken auftreten das der Philips FC9150 die 4L Volumen nicht vollständig befüllen kann.

Ein Wort noch zum Aktionsradius. Der Philips FC9150 hat einen Aktionsradius von 12m bei einer Kabellänge von 9m, somit komme ich in unserer 3 Zimmer Wohnung nicht wirklich an die Grenzen, denn ich könnte selbst den Balkon ohne um zu stecken in einem Rutsch mit saugen.

 => Der Philips FC9150/01 Preformer Fazit

Ich kann den Philips FC 9150/01 Preformer in jedem Fall weiterempfehlen, wer einen guten Bodensauger mit Beutel sucht, der wird von diesem Gerät sicher überzeugt. Er ist wendig, gut im Handling, hat wie ich finde ein Spitzen Preis-Leistungs-Verhältnis und überzeugt mit guten bis sehr gutem Reinigungsergebnissen auf allen Flächen

 

 

 

 

Veröffentlicht von

Hallo ich bin Enrico Baier, im besten Alter, Energiegeladen und voller Spannung! Beruflich versuche ich mich als Elektroinstallateur. Privat bin ich Vater von 3 Kindern. Neben meiner Familie betreibe ich noch das Hobby der Digitalen Fotografie, und wenn dann immer noch Zeit bleibt, nehme ich hier im Blog alles in Kreuzfeuer was mir so begegnet.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Da bin ich doch mal gespannt ob der Staubsauger hält was er verspricht!
    Wir haben einen BGS51442 Relaxx’x ProSilence Plus und wollten erst den Roxx haben. Da aber das Ding schwer unhandlich ist haben wir uns für den besseren Bosch Relaxx’x ProSilence Plus entschieden. Eine Empfehlung für das Gerät gibt es erst später wenn ich sagen kann „der saugt wie am ersten Tag“!

    Einen Philips hatte ich auch schon mal und darf sagen der war ganz gut!

  2. Hallo Enrico,
    vielen Dank für deinen Umfangreichen Praxis Test. Auch ich habe mit diesem Philips FC9150/01 geliebäugelt. Du hast es gut auf den Punkt gebracht, er ist sehr sauber und hat ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis. Das einzigste was mich ein wenig störte war die Geräuschentwicklung. Er hat 76 dB, das ist zwar auch schon leise, aber der neue Siemens Q 5.0 ist noch leiser.( http://www.staubsaugertester.de/news/siemens-staubsauger-q-5-0-der-fluesternde-staubsauger/000189/ ). Er arbeitet nur zwischen 60-70 dB, leider ist er ein wenig preisintensiver. Ich habe mich dennoch für den Siemens Q5 entschieden und war sehr positiv überrascht, denn auch dieser Sauger hält was er verspricht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg