Web-Browser: So synchronisieren sie Google Chrome und Mozilla Firefox online

In der heutigen Zeit kann wohl kein Mensch von sich behaupten, er nutze nur einen Rechner. Wenn dann noch verschiedene Browser in Spiel kommen, kann man schnell den Überblick über die Lesezeichen, sog. Bookmarks verlieren. Um nicht mehr mit mehreren Bookmarklisten jonglieren zu müssen, habe ich nun ein Möglichkeit gefunden, die Browserdaten von Google Chrome und Mozilla Firefox online zu synchronisieren.

Bereits im vergangenen Jahr schrieb ich, wie mit Hilfe von Tools wie Transmute Portable die Browserdaten von verschieden Browsern mit einander synchronisiert werden können. Der Nachteil der Synchronisation von Avant Browser, Chromium, Firefox 1-2, Firefox Json, Firefox 3 und höher, Flock, Internet Explorer, K-Meleon, Konqueror, Opera, Safari, Sea-Monkey und XBEL hat allerdings einen wesentlichen Haken, die Synchronisation funktioniert NUR offline, d.h. die Synchronisation muss manuell in regelmäßigen Zeitabständen ausgeführt werden.

 => Browser Synchronistion online mit XMarks

Browser Intern funktionieren derartige Synchronisation über die Browser gehörigen Server ja im Grunde genommen wunderbar. Wenn aber zwei verschiedene Browser ins Spiel kommen, für der Weg zur funktionierenden Synchronisation nur über externe Server die Browser unabhängig sind.

Diese Lücke schließt XMarks, mit Hilfe des Bookmark Synchronizers lassen sich Lesezeichen von Mozilla Firefox und Google Chrome online synchronisieren. Funktionieren tut das ganze ähnlich wie die Sync-Funktion von Mozilla Firefox.

Für beide Web Browser stehen Add-Ons bzw. Erweiterungen bereit, die nach erfolgreichen Einrichten die Verbindung zum Server von XMarks herstellen. Nachdem dieses Erweiterungen in beiden Browsern installiert sind, ist noch eine Registrierung notwendig, danach erhält man Zugang und die Synchronisation kann beginnen.

 => XMarks Browser Synchronisation die Funktionen

– Browser Synchronisation  online zwischen Mozilla Firefox, Google Chrome und Microsoft Internet Explorer

– Verschiedene Profile: Um sensible Lesezeichen auch dort zu lassen, wo sie hingehören

– Synchronisation über eigenen Server

– Protokollierung aller Vorgänge

– BackUP und Wiederherstellung nach jeder Synchronisation

– Automatische Synchronisation beim Starten und Beenden des Browsers

 => TEST: Der Browser Synchronizer XMarks im Test

Ich habe den Synchronisation via XMarks zwischen Google Chrome und Mozilla Firefox mal eingerichtet, nachdem ich in beiden Browsern die entsprechenden Addons installiert habe und mir meinen persönlichen Zugang bei Xmarks angelegt habe, begann ich mit Mozilla Firefox da hier alle meine Lesezeichen in aktuellste Fassung lagen, danach startet ich die Erweiterung unter Google Chrome und überspielte die Daten vom Server in den Browser. Dieser Vorgang dauerte keine 10 Minuten.

Nun nachdem die erste Synchronisation abgeschlossen ist, erscheint sobald eine Unstimmig zum Server besteht, ein gelbes Fenster und somit kann man mit Klick auf das Icon die Synchronisation ausführen lassen, oder man wartet bis der Browser geschlossen wird, dann wird automatisch synchronisiert.

Hier nun der Link zu den notwendigen Erweiterungen für die verschiedenen Browser

 => XMarks Browser Synchronisation – Screenshots

 

Veröffentlicht von

Hallo ich bin Enrico Baier, im besten Alter, Energiegeladen und voller Spannung! Beruflich versuche ich mich als Elektroinstallateur. Privat bin ich Vater von 3 Kindern. Neben meiner Familie betreibe ich noch das Hobby der Digitalen Fotografie, und wenn dann immer noch Zeit bleibt, nehme ich hier im Blog alles in Kreuzfeuer was mir so begegnet.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hi Enrico, erstmal danke für die Toolvorstellung, ich benutze auf dem Laptop Chrome und auf dem Desktop FF. Jetzt habe ich das Plug-in installiert und synchronisiert und habe jetzt auf dem Laptop zwar die Bookmarks, jedoch in zehnfacher ausführung …hmm. Ich werde wohl noch etwas an der Konfiguration spielen müssen. Nette Grüße, Sascha.

    • Du kannst in den Einstellungen festlegen, was das jeweilige Plugin machen soll, ich denke du hast es so eingestellt, das er immer alles vom Server holt und die Daten auf dem Rechner nicht überschreibt.

  2. Ich finde das hier ist wirklich ein super interessanter Artikel. Diese Seite biete immer super hilfreiche Tipps. Kann man eigentlich nur weiter empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg