Willkür der Polizei

Als ich gestern mit meinem Kollegen von der Montage in Berlin auf dem Rückweg war, wurden wir Opfer eines Polizeibeamten, der es eilich hatte und deshalb seinen Einfluss nusste um uns zu belasten.

Wir waren auf der A4 im Richtung Chemnitz unterwegs. Im Bereich Dresden war es wie immer Freitag Mittag ziemlich voll, ich fuhr auf der linken Spur mit ca. 130km/h (120km/h waren erlaubt) als im Rückspiegel ein dunkelblauer VM Caddy auftauchte, der mir fast in Heck zu kriechen scheinte. Als ich ihn vorbei lassen wollte, zog er rechts rüber und versuchte zu überholen. nach ca. 1km habe ich ihn vorbei gelassen. Er zeigte mir sein Handy und gab Gas. Ich dachte mir nichts dabei und fuhr weiter … Als wir in Chemnitz in der Firma angekommen waren, erfuhr ich das sich ein Polzeibeamter der Polzei Dresden über uns beschwert hatte, wir hätten über eine Strecke von 5km den Verkehr massiv behindert. Erwolle Anzeige erstatten und so weiter.

Die Frage die sich für mich nun stellt ist, wer hat hier gegen die STVO verstoßen ich weiß, dass ich 10km/h zu schnell war, aber dieser Polizeibeamte fuhr mir fast ins Heck, versuchte rechts zu überholen ubd datte das Handy in der Hand.

Sollte er mich Anzeigen, werde ich auf jeden Fall mit einer Gegenanzeige reagieren. Die Frage ist nur, warum hat er uns nicht gleich rausgeholt. Ich gehe davon aus, dass es nur ein Panikaktion war.

Mal sehen …

Veröffentlicht von

Hallo ich bin Enrico Baier, im besten Alter, Energiegeladen und voller Spannung! Beruflich versuche ich mich als Elektroinstallateur. Privat bin ich Vater von 3 Kindern. Neben meiner Familie betreibe ich noch das Hobby der Digitalen Fotografie, und wenn dann immer noch Zeit bleibt, nehme ich hier im Blog alles in Kreuzfeuer was mir so begegnet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg