Zalando Concept Car bei int. Autosalon – Zukunftsvision oder Marktlücke?

In der kommenden Woche trifft sich beim internationalen Automobilsalon in Genf wieder alles was Rang und Namen hat in der Automobilbranche. Um die Frage „Who is Who?“ in der Automobilwelt. So werden die neusten Entwicklungen, Concept Cars und Zukunftsvisionen in Scheinwerferlicht gerückt. Mittendrin in diesem Jahr auch ein Unternehmen, das man hier wohl nicht erwartet hätte, Zalando präsentiert am 05.März in Genf das erste eigene Fashion Concept Car.

Um Grunde genommen geht es bei Onlinehändler für Damenmode und Schuhe, immer um Mode oder halt um ein passendes Paar Schuhe für jede Gelegenheit. Der Onlinehändler nimmt das mobile commerce ziemlich wörtlich und hat so mit Schweizer Autobauer Ringspeed ein Fashion Concept Car entwickelt, um mit dieser Zukunftsvision ein Schritt weiter zu gehen.

Wenn man die Pressemitteilungen der Partner lesen tut, können die Phantasien schon mal durchgehen. Das Auto bietet demzufolge,“On-Board Camera Fashion Detection via Augmented Reality Visualisierung, integrierte Paketstation und mobile Umkleidekabine“.

Wie darf man sich das nun vorstellen, …

Ein Fashion-Victim sitzt im Auto und wartet gelangweilt an der Ampel. Da kreuzt auf dem Zebrastreifen der perfekte Must-Have-Mantel ihren Weg – das Auto flippt aus. Sofort scannt es das Traumstück, schneidet die eigentliche Trägerin raus, packt seine Besitzerin rein, kombiniert das Ganze mit Stücken aus dem heimischen Kleiderschrank, der natürlich bereits eingescannt ist – und präsentiert auf der Windschutzscheibe der entzückten Fahrerin den Look für den Abend – und bestellt schon mal bei Zalando.
Quelle: www.wuv.de
Ebenfalls gespannt dar man auch auf die integrierte Packstation sein, wer ist hier Kooperationspartner vielleicht DHL? Wird der Wagen dann, von DHL geortet? Oder hat der der Kofferraum gar einen Code den der Postbote kennt oder wirft er das Paket in auf dem Dach integrierte Fächer in Zalando Paketgröße?
Wie das funktioniert, bis zur Enthüllung nächste Woche auf dem internationalen Autosalon in Genf nur Mut zu maßen.
Die Idee der mobilen Umkleidekabine dagegen ist ein alter Hut, denn umgezogen auf dem Rücksitz hat sich der eine oder andere bestimmt auch schon im eigenen Alltagswagen? Allerdings könnte Zalando hier noch einen Schritt weiter gehen …
Wer noch unglaublich dringend ein Outfit für das spontane Date am Abend braucht, bestellt bei Zalando, lässt es per Blitzpaket an den Wagen liefern und zieht sich dort gleich um.
Warten wir mal ab, für mich steht heute bereits fest, ich werde meine Kleidung weiter ganz konventionell im Einzelhandel anprobieren und dann auch kaufen, ich brauche hierfür weder eine App fürs Smartphone, einen Onlinehändler oder gar ein Auto was mich mich die Augen nach Klamotten auf hält.

Und dann brauch ich mich auch nicht mit dem Postboten herum ärgern, oder mir wie in der aktuellen TV-Werbung den Garten mit Kleidung verwüsten lassen.

 

Veröffentlicht von

Hallo ich bin Enrico Baier, im besten Alter, Energiegeladen und voller Spannung! Beruflich versuche ich mich als Elektroinstallateur. Privat bin ich Vater von 3 Kindern. Neben meiner Familie betreibe ich noch das Hobby der Digitalen Fotografie, und wenn dann immer noch Zeit bleibt, nehme ich hier im Blog alles in Kreuzfeuer was mir so begegnet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg