Aquastop? Wasserhahn zudrehen? oder doch lieber nasse Füße?

Heute morgen musste ich beruflich, wieder mal an einer Baustellen-besprechnung teilnehmen, mit dabei war heute der Chef eines Santitärinstallations-betriebes. Neben dem Baustellen bezogenen Erkenntnisse (mit denen ich euch nicht langweilen möchte), hatte er auch eine ganz interessante Rechtsbelehrung zu Thema Aquastop bei Spülmaschinen und Waschmaschinen parat.

Genauer gesagt hat er den Kunden darauf hingewiesen, dass er laut aktueller Rechtssprechung grob fahrlässig handelt, wenn er trotz Aquastop, die Maschine über einen längeren Zeitraum unbeaufsichtigt lässt.

Im Detail:

Wenn ihr eurer  Waschmaschine oder euren Geschirrspüler mit Aquastop über einen längeren Zeitraum unbeaufsichtigt lasst, dann handelt ihr laut einem Urteil des Oberlandesgerichts Koblenz (Az. U 1124/99) grob fahrlässig. Ein längerer Zeitraum fängt laut Aussage vom Fachmann bei 4-5 Stunden an.

Dies war mir persönlich absolut neu, denn ich war immer der Meinung, dass ich mit dem Kauf einer Maschine mit Aquastop, alle Forderungen der Versicherungen erfülle und das da gar nicht passieren kann. FALSCH den laut Oberlandgericht kann der Schaden theoretisch und praktisch ja auch in der Maschine entstehen.

Aber nun keine Angst ihr müsst euch jetzt nicht bei jedem Waschgang auf die Maschine setzen, auch ein kleine Einkauf, oder den Müll runter bringen ist völlig korrekt, den keine Versicherung kann verlangen das man die Maschine stundenlang im Auge hat, so der Fachmann weiter.

Des weiteren fügte er hinzu, dass die Handhabung sprich Auslage dieser Gesetze, von den einzelnen Versicherern total unterschiedlich ist. So interessiert sich die Hamburg-Mannheimer in der Regel gar nicht für den Aquastop, die Allinaz hingegen akzeptiert nur 3 Stunden Abwesenheit und fragt sehr wohl nach dem Aquastop.

Alles in allem war das ein sehr interessantes Gespräch, mit vielen neuen Erkenntnissen, also denkt daran in Zukunft den Wasserhahn zudrehen, wenn ihr die Maschinen nicht benötigt.

Veröffentlicht von

Hallo ich bin Enrico Baier, im besten Alter, Energiegeladen und voller Spannung! Beruflich versuche ich mich als Elektroinstallateur. Privat bin ich Vater von 3 Kindern. Neben meiner Familie betreibe ich noch das Hobby der Digitalen Fotografie, und wenn dann immer noch Zeit bleibt, nehme ich hier im Blog alles in Kreuzfeuer was mir so begegnet.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Achso Hasie….habe dir doch gesagt das man nach dem Waschen den Wasserhahn zudreht!!! Aber du sagst ja immer wird nichts passieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg