Haushalts-Tutorial: Senseo reinigen und entkalken

Eine Senseo – Kaffeepadmaschine zu einkalken ist sicher kein Hexenwerk und dennoch sollte man dabei ein paar Dinge beachten. Aber der eigentliche Grund warum ich das heute hier schreibe, weil ich anderen helfen möchte, die wie ich heute Morgen ohne Kaffee das Haus verlassen mussten, weil sie nach dem Reinigen den Filter in der Brühkammer der Senseo Padmaschinen falsch eingesetzt hatten.

Wann sollte die Senseo Padmaschine eigentlich entkalkt werden, diese Frage hängt wesentlich vom Wasserhärtegrad eurer Region ab, diesen kann mit speziellen Teststreifen meist binnen weniger Minuten prüfen (entsprechende Wasserhärte-Teststreifen gibt es bei amazon schon unter 5€, oder im Drogeriemarkt um die Ecke), oder man wartet bis die Senseo mit der „CALC-CLEAN“ Anzeige freundlichst an das Entkalken der Maschine erinnert.

    Wie entkalke ich meine Senseo – Kaffee – Padmachine?

Ganz wichtig ist hier einen Entkalker auf Bais von Zitronensäure zu benutzen, Substanzen wie Mineralsäuren, beispielsweise Schwefel-, Salz-, Sulfamin- oder Essigsäure (z.B. Tafel-Essig oder Essigessenz) sollten nicht im Entkalker enthalten sein. Sonst kann das im Geräteausfall die Garantie kosten. Philips empfiehlt hier natürlich seinen eigens entwickelten Philips Senseo Entkalker, der ist aber mit knapp 10€ recht teuer, vor allem wenn man bedenkt das es sich hier nur Um Granulat auf Basis von Zitronensäure handelt. Ich habe also aus dem Drogeriemarkt Bio-Entkalker auf Basis von reiner Zitronensäure geholt (Preis: 0,89€).

            Entkalken in wenigen Schritten …

  1. 50g Zitronensäure (meist Granulat) und einen Liter kaltes Leitungswasser in einen Topf mischen und solange umrühren, bis sich das Granulat vollständig aufgelöst hat. Hinweis: Dies bezieht sich auf den von mir verwendeten Entkalker, hier bitte die Angaben auf den Entkalker beachten und einhalten.
  2. Nun das Gemisch aus Wasser und Entkalken in den Wasserbehälter füllen (hier nochmal vergewisseren das das Granulat vollständig aufgelöst ist und keine Bodenrückstände verblieben sind), Wasserbehälter wieder einsetzen.
  3. Geeigneten Auffang-Behälter unterstellen (Fassungsvermögen beachten).
  4. Senseo Padmaschine einschalten und warten bis die Betriebsanzeige kontinuierlich dauerhaft leuchtet, dann mit gleichzeitigem Drücken der beiden Tasten (Ein- und Zwei-Tassen Betrieb) das Entkalkprogramm starten. Während des Programms wird die Maschine mehrfach pausieren um das Wasser wieder aufzuheizen.
  5. Wenn das Entkalkprogramm vollständig durchgelaufen ist. Den Wasserbehälter gründlich mit warmen Leitungswasser ausspülen, und den Schritt 4 noch zwei mal mit frischen Leitungswasser wiederholen.
  6. Danach sollte die Senseo wieder bereit sein für besondere Kaffee Momente !!!

Diese Anleitung bezeiht sich auf die Philips SENSEO® Viva Café (HD7825/80). Es kann also Abweichungen zu den anderen Maschinen von Senseo geben. Hier bitte die Bedienungsanleitung zu Rate ziehen.

   Senseo Kaffee-Padmaschine reinigen!

Ich wollte es aber perfekt machen, also nahm ich alle entfernbaren Teile ab (Wasserbehälter, Auslauftrichter, Auslauf, Padhalter, Überlauf-Behälter und Abdeckung) Hierbei fiel mir dann auf, das der Dichtungsring der Brühkammer verschmutzt war, also sah ich mir das Ding an, hebelte einmal mit einem Messer und das Ding war ab. Gut dachte ich, kann ich das Ding mit in den Geschirrspüler tun.

Das tat ich dann auch, alles in den Spüler und Blitz – Blank kam es wie von Zauberhand wieder raus.

Dann fing ich an die Maschine wieder zusammen zusetzen, war bis auf den Dichtungsring der Brühlkammer alles kein Problem, bei diesem jenen kam ich dann aber nicht Grübeln: „wie rum war das Ding nun drauf ???“ Ich fand dann eine Position die mir logisch erschien, also betrachtete ich die Mission als „ERLEDIGT“.

Heute Morgen freute ich mich schon auf einen Frisch gebrühten Guten-Morgen Kaffee, als ich die Maschine startete merkte ich, dass das Wasser über all rauslief nur nicht da wo es sollte. As dem Traum vom Guten-Morgen Kaffee. Ich ging also ohne Kaffee zur Arbeit, es hatte aber zu Glück keine größeren Folgen, der Tag lief dennoch ganz gut.

Heute Nachmittag nahm ich mich dem Problem nochmals an, nach einer etwas weitschweifigen Suche im Web fand ich dann in einem Forum, einen Link zu einer niederländischen Website, die eine Konstruktions-Zeichnung der Senseo als PDF angebotenhatten.

Hier der Link zur Website von Onderdelen Senseo in der Niederlande

Die Bildrechte unterliegen hier, der www.onderdelensenseo.nl.

Mit dieser konnte ich mir dann die Frage: Wie rum muss der Dichtring nun rein beantworten. Jetzt funktioniert die Maschine wieder tadellos und somit steht morgen dem Guten-Morgen Kaffee nichts im Wege

Veröffentlicht von

Hallo ich bin Enrico Baier, im besten Alter, Energiegeladen und voller Spannung! Beruflich versuche ich mich als Elektroinstallateur. Privat bin ich Vater von 3 Kindern. Neben meiner Familie betreibe ich noch das Hobby der Digitalen Fotografie, und wenn dann immer noch Zeit bleibt, nehme ich hier im Blog alles in Kreuzfeuer was mir so begegnet.

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Herzlichen Dank für die Hilfe. Die Zeichnung hilft mir vieleicht weiter. Meine Senseo baut den Wasserdruck zwar auf, durchnäßt auch den Kaffeepad, aber das Brühwasser staut sich in der Brühkammer. Aus dem Auslauf kommt nur eine geringe Kaffeemenge. Die Maschine läßt sich erst nach einiger Zeit wieder öffnen. Ich vermute, wenn der Druck sich abgebaut hat. Der Auslauf der Maschine ist frei. Nun suche ich die Fehlermöglichkeiten. Ein Tipp?

  2. Hallo Enrico,

    dieser Artikel ist wirklich sehr detailliert. Ich hatte auch schon einmal über 20 Minuten damit verbracht das 3D-Puzzle Senseo Maschine wieder zusamemnzubauen. 😉

    Ich nutze für meine Senseo meist diese Entkalkungstabletten. Damit kriegst du den groben Kalk auch wunderbar entfernt. Wenn sich dann doch einmal etwas mehr Dreck festgesetzt hat baue ich meine Senseo Maschine aber auch wie du auseinander.

    Viele Grüße aus Duisburg
    Oliver

  3. Sehr gute Beschreibung und vielen Dank dafür. Auch wir hatten bisher für die Reinigung Kalktabletten verwendet. Komplett auseinander gebaut lässt sie sich aber wesentlich gründlicher reinigen.

  4. tolle beschreibung
    bei mir ist das Problem das wenn ich 2 tassen koche nicht genug im becher ist also 1 1/2 tassen nicht 2 wie kann das sein oder ist es normal

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg