Webseiten – Analyse – So könnt ihr die Preformance eurer Website testen.

Ist ein Blog erstmal erstellt, stellt sich sicher jeder Blogger die Frage. „Wie gut ist meine Website“. Den meist soll der Blog nicht nur als Tagebuch fungieren, welches keiner lesen soll. Die meisten Blogger haben mehr vor, und hierfür sind gute Wertungen in den Suchmaschinen und letztlich möglichst viele Besucher unverzichtbar.

Um nun die eigene Webseite zu bewerten, gibt es im Netz eine Vielzahl an Tools, vier davon habe ich mal getestet und möchte sie euch hier vorstellen.
Für eine tägliche Überwachnung der Besucherzahlen, emphle ich das Plugin WP-Piwik welches bei mir seit Beginn des bloggens ein treuer Begleiter ist. Es liefert realistische Analysen, die vor allem und das macht das Plugin einzigartig in ECHTZEIT zu sehen sind. Weiter möchte ich an dieser Stelle nicht ausholen, denn es soll heute mehr um die Wertung der Webseite im globalen Vergleich gehen.

Die zwei wohl bekanntesten Rankings sind …

  • a) der Google Pagerank
er ist schlechthin die wohl am weitesten verbreitete Bewertung von Webseiten. Hierbei bewertet der Pagerank (PR) die Linkpopularität der Webseite. Kriterien für die Bewertung des Pageranks ist das Verhältnis aus Anzahl und Qualität der eingehenden Links einer Website. Mehr über die Algorithmen des Pageranks könnt hier hier nachlesen.
Wenn ihr in eurem Browser die Google Toolbar installiert habt, kennt ihr den Google Pagerank bestimmt als grünen Balken, intern wird der Google Pagerank stetig aktualisiert, der öffentlich sichtbare Pagerank wird dagegen nur selten aktualisiert.
  • b) das Alexa Ranking
im Gegensatz zum Google Pagerank analysiert, das Alexa Ranking die Besucherzahlen der jeweiligen Webseite. weiterhin können eingehende Links, weiter lassen sich auf www.alexa.com viele Statistiken bezüglich des Traffic`s einer Website mit auflisten hierzu zählen, Suchanfragen, Seitenaufrufe oder Herkunft der Besucher.
Einziger Nachteil: Die zahlen die www.alexa.com liefert sind in der Art der Datenerhebung eher unzuverlässig, aber für einen Vergleich und die Beurteilung der eigene Webseite reicht es denke ich alle mal.
Webseitenbewertung via Seitwert.de
Da alle Guten Dinge drei sind möchte ich euch noch eine dritte Variante zu Bewertung der eigenen Webseite an Herz legen. Die Webseitenbewertung von www.seitwert.de. Diese Art der Beurteilung der Preformance einer Website unterscheidet sich grundsätzlich von den beiden vorherigen.
In Sechs Kategorien unterteilt untersucht Seitwert.de die Website und gibt das Ergebnis dann auf einer Punkteskala von 1 -100 wieder. Hinter den einzelnen Katergorien verbergen sich dann noch unzählige Informationen.
  • Gewichtung bei Google: Google Backlinks, Google PR und auch die Plazierung in den Google Suchergebnissen
  • Gewichtung bei Yahoo: Yahoo-Backlinks, Plazierung in den Yahoo-Suchergebnissen
  • Externe-Wertungen: Alexa-Wertung, Daten zu Google Trends und zu der Domain-Authorität
  • Technische Details: Qualität des Quellcodes, Analyse der Metadescription und des Seitentitels
  • Social Bookmarks: RSS Abonnenten und Einträge in Social Bookmarks
  • Sonstiges: Domain-Alter, Referenzierung in Wikipedia und im DMOZ-Verzeichnis
Quelle: http://www.vanvox.de
 
Ich denke mit Hilfe dieser drei verschiedenen Bewertungs Profil kann ein jeder Webmaster, die eigene Webseite schnell beurteilen und möglich Optimierungen ausführen.
Ein weiteres Tool möchte ich mit erwähnen, vor kurzem habe ich in Daniels Blog gelesen. Das man die Geschwindigkeit des eigenen Blogs messen kann. Funktionsweise ist hier ähnlich einfach wie man es von DSL-Speedtests kennt. Und somit erhält man mit Hilfe von www.Pagespeed.de eine schnelle Beurteilung der Geschwindigkeit der eigenen Webseite.
Was sicher auch einen wesentlichen Einfluss auf die Preformance des Blogs nimmt.

Veröffentlicht von

Hallo ich bin Enrico Baier, im besten Alter, Energiegeladen und voller Spannung! Beruflich versuche ich mich als Elektroinstallateur. Privat bin ich Vater von 3 Kindern. Neben meiner Familie betreibe ich noch das Hobby der Digitalen Fotografie, und wenn dann immer noch Zeit bleibt, nehme ich hier im Blog alles in Kreuzfeuer was mir so begegnet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg